Standort Innenstadt 0821|346 850
Standort Stadtbergen 0821|444 966
Standort Sheridanpark 0821|45 577 788
Schilddrüsendiagnostik

Untersuchung der Schilddrüse

Schilddrüsensonographie

Die Schilddrüsenhormone

Unter dem Begriff Schilddrüsenhormone werden vor allem die 2 wichtigsten Hormone Thyroxin (T4) und Trijodthyronin (T3) zusammengefasst, die in der Schilddrüse produziert werden. Oft wird auch das TSH („Thyreoidea stimulierendes Hormon“)als „Schilddrüsenhormon“ bezeichnet, was fachlich nicht ganz korrekt ist, da es in der Hypophyse (Hirnanhangdrüse) und nicht in der Schilddrüse gebildet wird. Es bildet von allen Laborwerten die Funktion der Schilddrüse aber am genauesten ab.

Die eigentlichen Schilddrüsenhormone T4 und T3 haben einen Jodanteil. Das Thyroxin besitzt vier Jod-Atome (T4), das Trijodthyronin entsprechend nur 3 Jodatome (T3). Durch die Abspaltung eines Jod-Atoms kann im Körper aus dem weniger wirksamen, aber dafür langlebigeren T4 das kurzlebigere, aber wirkungsstärkere Hormon T3 gebildet werden.

Sie wirken auf Herz und Kreislauf stimulierend. Sie aktivieren aber auch den Fett- und Bindegewebsstoffwechsel, die Schweiß- und Talgdrüsen der Haut und die Nieren- und Darmtätigkeit. Außerdem sind die Schilddrüsenhormone wesentlich für viele Wachstumsprozesse verantwortlich und steigern den Grundumsatz und Energieverbrauch des gesamten Organismus.

Schilddrüsenhormone wirken vor allem auf:

  • Herzfrequenz und Blutdruck
  • Energiestoffwechsel, Körpergewicht
  • Kohlenhydratstoffwechsel, Insulinproduktion
  • Fett- und Eiweißstoffwechsel, Cholesterinwerte
  • Gehirnaktivität, Psyche
  • Muskelstoffwechsel, Muskelkraft
  • Darmtätigkeit, Verdauung
  • Wachstum und Reifung von Ungeborenen im Mutterleib und von Kindern

Schilddrüsenknoten im Ultraschall

Der überwiegende Teil von T3 und T4 wird im Blut an spezielle Eiweiße gebunden (Thyroxin bindendes Protein, Albumin). Diese dienen als Transportmittel zu den entsprechenden Organen. Nur ein geringer Anteil liegt als freies, also ungebundenes Hormon vor. Hierbei wird dann von freiem T3 und freiem T4 (FT3 bzw. FT4) gesprochen. Nur die freien Hormone werden in die Körperzellen aufgenommen und entfalten dort ihre Wirkung, in dem sie die Stoffwechselaktivität der Zellen aktivieren.

Unsere Experten auf dem Gebiet

Informationen für unseren Patienten

FAQ für Patienten

Haben Sie weitere Fragen zur Schilddrüsenuntersuchung? Wir helfen Ihnen gerne auf unserer FAQ-Seite weiter.

Praxis Warteraum

Standorte und Termine

Die Schilddrüsendiagnostik wird am Standort „Augsburg Innenstadt“ in der Halderstr. 29 bei Prof. Dr. A. Stahl und im „Sheridan Park“ in der Max-Josef-Metzger-Str. 3 bei Prof. Dr. J. Sciuk angeboten